Engel Ästhetik | PRP
15801
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15801,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

PRP

Was ist PRP?

PRP (platelet-rich-plasma, deutsch plättchenreiches/thrombozytenreiches Plasma) oder auch Vampire-Therapie, Dracula-Therapie, Eigenblut-Therapie ist eine der neuesten Antworten aus der ästhetisch-medizinischen Forschung auf die hohe Nachfrage nach natürlichen und körpereigenen Anti-Aging-Maßnahmen. Hierbei wird dem Patienten eine geringe Menge Blut aus der Armbeuge entnommen, zentrifugiert und das so aufgetrennte Blutplasma mit Thrombozyten (Blutplättchen) mittels Mesotherapie (Gun oder Ziehtechnik) oder mit dem Mikroneedling-Pen in die Haut eingearbeitet. Je nach Beschaffenheit der Haut oder Kopfhaut, Narben oder zu behandelnder Fläche wird die Technik ausgewählt. So wird die Regeneration der Haut und die Neubildung von Kollagen stark angeregt, das Hautbildes verbessert sich, wirkt frischer, praller, Konturen werden gestrafft und feine Fältchen und Linien verschwinden, auch ohne Botox und Hyaluron. Schütter werdendes Haar wird wieder zum Wachstum angeregt, Narben werden flacher, heller und verschwinden teilweise ganz.  Auf Wunsch kann jedoch der verjüngende Effekt auch mit Botox- oder Hyaluronbehandlungen ergänzt oder verstärkt werden, dem steht nichts im Wege.  War diese Therapie lange Zeit ein Geheimtipp bei Prominenten aus dem amerikanischen und asiatischen Raum, wird es doch mittlerweile immer populärer, so dass auch der deutsche Markt der steigenden Nachfrage folgt. Wir bieten Ihnen in unserer Praxis die PRP für verschiedene Anwendungsgebiete wie Faltenbehandlung, Narben, Striae (Bindegewebsrisse = Schwangerschaftsstreifen), Haarausfall, Verjüngung und Verbesserung des Hautbildes, Volumisierung und Konturenbildung.

Wie wird behandelt?

Eine Vorbehandlung oder Betäubung der Haut ist nicht erforderlich, die Haut kann aber auf Wunsch mit einer Anästhesiesalbe leicht betäubt werden. Am Behandlungstag erfolgt die Blutentnahme (10-20ml) aus der Armbeuge und die Zentrifugation, die das Blut in seine Bestandteile separiert und das Plasma mit Blutplättchen anreichert. Das anschließend bis zu 7-mal plättchenreichere Plasma (PRP) wird dann mittels haarfeiner Nadeln in die Dermis – die oberste Hautschicht eingearbeitet. Insgesamt dauert die Behandlung ca. 30-45 Minuten. Eine leichte Schwellung und Rötung der Haut ist normal, erwünscht und zeigt die beginnende Regeneration. Wenige Stunden nach der Behandlung, spätestens am Folgetag verschwinden Rötungen und Spuren der Behandlung und sie sind wieder gesellschaftsfähig. Da bei der Behandlung zu 100% körpereigenes Material eingesetzt wird, besteht keine Gefahr der allergischen Reaktion oder Unverträglichkeit. Die PRP ist damit ein äußerst sicheres, Risiko- und Nebenwirkungsarmes Verfahren, welches sich damit nicht ohne Grund mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. Die Zelltherapie macht sich dabei die hohe Konzentration an Wachstumsfaktoren im plättchenreiches Plasma zu Nutzen. Neben der Stimulation der Hautzellen am Einsatzort locken die freigesetzten Wachstumsfaktoren Stammzellen an, die wiederum durch die Produktion von Kollagen und und Blutgefäßen die Geweberegeneration anregen. Das Hautbild wirkt insgesamt wieder jünger und frischer. Spuren von Stress, Rauchen, Schlafmangel oder zu intensiver Sonnenbestrahlung gehen deutlich zurück. Sie sind an einer PRP-Behandlung interessiert? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit Ihrem Wunschtermin, wir rufen Sie zurück.