Mona Lisa Touch

Mona Lisa Touch

Die Mona Lisa Touch Behandlung ist eine vaginale Verjüngungskur (nicht zu Vergleichen mit ästhetischen Behandlung der Schamlippen oder anderen OPs) mit einem speziellen CO2-Lasersystem, der speziell für vaginale Behandlungen entwickelt wurde.

Das minimalinvasive Laser-unterstützte Verfahren wird ambulant in einer Arztpraxis vorgenommen (planen Sie für den gesamten Termin ca eine Stunde ein) und ist kein operativer Eingriff. Es sind keinerlei Schnitte oder Nähte erforderlich, nicht einmal ein Anästhesie. Sie spüren annähernd nichts, außer dem leichten Druck der Sonde. Auf Wunsch kann dennoch eine anästhesierende Creme aufgetragen werden.

Die Verbesserungen sind bereits nach der ersten Behandlung deutlich spürbar, empfohlen wird ein Behandlungszyklus von 3-4 Behandlungen im Abstand von 2-3 Monaten. Anschließend eine Erhaltungsbehandlung pro Jahr.

Positive Ergebnisse:
Der Zustand der vaginalen Schleimhaut und das in ihr enthaltende Kollagen wird durch die Laserbehandlung deutlich angeregt. Die Feuchtigkeitszufuhr wird verbessert, die Schleimhaut baut sich wieder neu auf, das Gefühl von Trockenheit, Juckreiz und/oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr gehen zurück, die Funktionalität der des Vaginalgewebes wird wieder hergestellt, Elastizitätsverlust und Empfindlichkeit normalisieren sich. Irritationen klingen ab und das ganz ohne Hormone.

Eine grundlegende Verbesserung der Lebensqualität und der Partnerschaft sind die angenehme Folge.

Risiken und Nebenwirkungen:
Eine leichte Reizung der Schleimhaut mit dem Gefühl des „Wundseins“ klingt nach 2-3 Tagen ab und sind nicht beunruhigend.
Auf Geschlechtsverkehrt, heiße Wannenbäder, Schwimmen, Sport oder Sauna sollte für eine Woche verzichtet werden.